Übersicht Vensim® Übersicht
Decrease font size  Default font size  Increase font size 

Übersicht

Das Werkzeug für die Entwicklung und Analyse
dynamischer Feedback-Modelle!

Mit Vensim erwerben Sie eine leistungsfähige, integrierte Softwareumgebung für die Entwicklung, Simulation und Analyse komplexer dynamischer Feedback-Modelle.

Feedback-Diagramme (FD)
Mit Vensim ist es ein Leichtes, Feedback-Diagramme am Bildschirm zu entwerfen, die Polaritäten der Beziehungen anzugeben und die Feedbackloops mit Kommentaren zu versehen. Mit wenigen Tastatureingaben und Mausbewegungen positionieren Sie die Modellvariablen und verbinden diese mit Pfeilen. Vensim erhält die Verbindungen zwischen den Variablen auch dann, wenn Sie das Layout Ihres Diagramms umgestalten und an Ihre ästhetischen Bedürfnisse anpassen.

cld

Bestands- und Flussgrößen-Diagramme (BFD)
Mit Vensim bleiben Sie nicht bei Feedback-Diagrammen stehen. Vensim erlaubt es Ihnen, das Feedback-Diagramm zu Bestands- und Flussgrößen-Diagrammeen weiterzuentwickeln. Bestands- und Flussgrößen sowie Hilfsvariablen lassen sich mit unterschiedlichen Symbolen (z. B. Rechtecken, Kreisen, Rauten, Drei- und Sechsecken sowie verschiedenen Ventildarstellungen) kennzeichnen und dadurch klar voneinander unterscheiden.

sfd

Andere Diagramme
Vensims grafische Fähigkeiten machen es zu einem vielseitigen Zeichentool. Außer Feedback- und Bestands-Flussgrößen-Diagrammen können Sie mit Vensim eine ganze Reihe weiterer Diagrammtypen erstellen: z. B. Ablaufdiagramme, Organigramme oder Fischgräten-Diagramme. Da Vensim die einmal eingegebenen Elemente und Ihre Verbindungen speichert, bleiben die Diagramme auch in unterschiedlichen Layouts logisch konsistent.

fishbone

Verschiedene "Views" desselben Modells
Vensim ermöglicht es Ihnen, Ihr Problem aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten. Sie können das grafische Modell auf mehrere "Views" verteilen, ohne dass die Zusammenhänge verloren gehen. Auf diese Weise behalten Sie auch in großen Modellen die Übersicht. Außerdem können Sie diese Funktion von Vensim dazu nutzen, um mit unterschiedlichen Diagrammtypen verschiedene Aspekte des von Ihnen modellierten Systems hervorzuheben. So ist es z. B. möglich, in einem "View" ein Feedback-Diagramm und in einem weiteren das zugehörige Bestands- und Flussgrößen-Diagramm darzustellen.

Symbolleisten
Vensim verwendet intuitiv bedienbare und in der Professional und DSS-Version auch weitgehend frei konfigurierbare Symbolleisten. Die Zeichnen-Symbolleiste enthält alle Werkzeuge, die Sie zur grafischen Entwicklung eines Modells benötigen. Die Analyse-Symbolleiste fasst die Werkzeuge zusammen, mit denen Sie Ihr Modell analysieren können. Mit Hilfe des Symbolleisten-Editors können Sie sich individuell mehrere Analyse-Symbolleisteneisten zusammenstellen und beliebig zwischen diesen wechseln. Sowohl die Zeichnen-Symbol.eiste als auch die Analyse-Symbolleiste können Sie am oberen oder linken Rand der Werkbank platzieren. Über spezielle Schaltflächen der Statusleiste können Sie zwischen verschiedenen "Views" wechseln, Text- und Zeichenattribute der Modellelemente verändern sowie Dialogboxen aufrufen.

Mit den Werkzeugen der Analyse-Symbolleiste können Sie beispielsweise kausale Verknüpfungen zu anderen Variablen analysieren, Feedbackschleifenidentifizieren oder die Simulationsergebnisse grafisch und tabellarisch darstellen.

venscreen

Modellformulierung
Um das Zeitverhalten eines Modelles simulieren zu können, müssen die Zusammenhänge zwischen den Variablen mathematisch exakt formuliert werden. Auch das ist mit Vensim völlig unkompliziert. Im komfortablen Gleichungseditor setzen Sie die Modellgleichungen einfach per Mausklick auf den gewünschten Variablennamen, die benötigte Funktion oder einen Symbol-Button zusammen. Wer lieber mit der Tastatur arbeitet, kann die Gleichungen auch unmittelbar in das Editierfeld eingeben.

venequedit

Die Syntax der in Vensim benutzten Modellbeschreibungssprache ist intuitiv verständlich, sodass der Lernaufwand denkbar gering bleibt. Wenn Sie beispielsweise in einem Modell das Unternehmensergebnis ermitteln wollen, dann schreiben Sie einfach:

Ergebnis = Umsatzerlöse - Kosten

Zusätzlich ist es im Gleichungseditor möglich, die Dimensionen der Variablen festzulegen, die später mit dem Analysewerkzeug "Units Check" auf Konsistenz geprüft werden können. Außerdem lassen sich die Gleichungen um Kommentare oder Erläuterungen ergänzen, damit diese für andere Personen und Sie selbst auch nach längerer Zeit noch leicht nachzuvollziehen sind.

Syntaxfehler in den Modellgleichungen sind mit Vensim leicht zu finden und zu korrigieren. Vensim überprüft automatisch jede Gleichung auf syntaktische Richtigkeit und warnt Sie, wenn etwas nicht stimmt. Gleichzeitig untersucht Vensim, ob die mit den Gleichungen definierten Variablen und Relationen auch auf der grafischen Ebene existieren. Sollten Sie mit einer Gleichung eine von dem zugehörigen Diagramm abweichende Struktur beschrieben haben, so passt Vensim alle betroffenen "Views" automatisch an. Wenn Sie Variablen aus einer Gleichung entfernen oder neue hinzufügen, löscht bzw. ergänzt Vensim diese auch in den "Views" und aktualisiert die grafischen Verbindungen zwischen den Variablen.

Funktionen
Vensim verfügt über mehr als 50 vordefinierte Funktionen. Dazu gehören unterschiedliche Test-Inputs, eine IF-THEN-ELSE-Relation, acht Zufallszahlenfunktionen (zur Erzeugung von Gleich-, Binomial-, Exponential-, Gamma-, Normal-, Poisson-, Dreieck- und Weibullverteilungen), verschiedene Verzögerungsfunktionen (diskrete und kontinuierliche Material- und Informationsdelays) und die gebräuchlichen mathematischen Standardfunktionen (Sinus, Cosinus, Tangens, Modulo usw.). Über die vordefinierten Funktionen hinaus, kann mit Hilfe von Lookup-Tabellenfunktionen jeder beliebige Zusammenhang zwischen zwei Variablen - grafisch komfortabel unterstützt - formuliert werden.

venlookupedit

Simulation
Durch Simulation wird aus den mathematischen Gleichungen das Zeitverhalten des Systems generiert. Vensims Dialogbox (ab Professional) zur Steuerung der Simulation bietet Ihnen eine Reihe von Einstellmöglichkeiten.

Sie können für jeden Simulationslauf eine eigene Datendatei erzeugen und mit der "Resume"-Option sogar eine abgeschlossene oder unterbrochene Simulation wiederaufrufen und weiterführen.

Ohne die Gleichungen editieren zu müssen, können Sie auf einfache Art und Weise Veränderungen an den Modellkonstanten und Lookup-Tabellenfunktionen vornehmen. Hierzu stehen Ihnen die Dialogbox "Parameter Changes" und der komfortable grafische Lookup-Editor zur Verfügung, in dem Sie Kurvenverläufe einfach mit der Maus modifizieren können. Die vorgenommenen Veränderungen können Sie bei Bedarf in einer Datei speichern und bei späteren Simulationsläufen wieder verwenden.

Mit Vensim haben Sie die Auswahl zwischen verschiedenen Integrationstechniken, um Simulationsgeschwindigkeit und Rechengenauigkeit an Ihre Bedürfnisse anzupassen. Wählen Sie zwischen der schnelleren Euler-Integration und unterschiedlichen Varianten der exakteren Runge-Kutta-Integration.

vensimdialog

Für von Ihnen ausgewählte Variablen können Sie sich deren Entwicklung bereits während der Simulation als Echtzeitanimation anzeigen lassen.

In Vensims "Gaming-Modus" ist es möglich, die Simulation zu unterbrechen, Parameteränderungen vorzunehmen und die Simulation danach weiterzuführen. Wenn die Parameteränderungen nicht die gewünschten Resultate zeigen, können Sie in der Simulation eine beliebige Anzahl von Perioden zurückgehen und andere Maßnahmen testen. Fehlt Ihnen die Zeit, "weiterzuspielen", dann speichern Sie Ihre Simulation einfach ab und nutzen die "Reload"-Option, um die Simulation zu einem späteren Zeitpunkt da fortzuführen, wo Sie aufgehört haben. Die von Ihnen vorgenommenen Veränderungen der Modellkonstanten werden dokumentiert und stehen Ihnen bei der Analyse des Modellverhaltens zur Verfügung.

Modellanalyse
Vensims umfangreiche Werkzeugpalette für die grafische und tabellarische Anzeige sowie die Analyse der Simulationsergebnisse wird auch bei Ihnen keine Wünsche offen lassen.

Grafiken und Tabellen
Mit Vensim ist die grafische und tabellarische Aufbereitung der Simulationsergebnisse kein Problem. Sie selektieren per Doppelklick eine oder mehrere Variablen, klicken auf das gewünschte Werkzeug und sehen den Zeitverlauf der Variablenwerte als Standard-Chart oder -Tabelle. Darüber hinaus können Sie mit Vensim die grafische Aufbereitung Ihrer Simulationsergebnisse aber auch ganz nach Ihren Vorstellungen gestalten. Die Menuoption "Graphs" bietet Ihnen den Zugang zu einem Dialog, der Ihnen zahlreiche Einstell- und Beschriftungsmöglichkeiten bietet.

vencustgraph

Die besondere Form, in der Vensim die Simulationsergebnisse speichert, macht es möglich, die Ergebnisse verschiedener Simulationsläufe sogar unterschiedlicher Modelle unmittelbar nebeneinanderzustellen und zu vergleichen. Sie sehen beispielsweise auf einen Blick, ob strukturelle Eingriffe in ein Modell das Systemverhalten positiv oder negativ beeinflussen.

graph

Dateninput
Mit Vensim können Sie Ihr Datenmaterial nutzen. Vensim akzeptiert Ihre Zeitreihen einerseits als Modellinput, andererseits aber auch für den Test und die Validierung des Modellverhaltens. Sie können eine beliebige Anzahl von Datenserien festlegen - jede mit beliebigen Abständen zwischen den Datenpunkten. Dabei ist es auch möglich, Daten von Datenbanken oder anderen Datenquellen in Vensim zu importieren. Externe Daten stehen dann im gleichen Format zur Verfügung wie die von Vensim selbst generierten Simulationsergebnisse und können genauso wie diese mit den Vensim-Werkzeugen betrachtet und analysiert werden. Historische Absatzzahlen lassen sich beispielsweise auf diese Weise sehr einfach mit dem im Modell generierten Absatz vergleichen; tatsächliche Preisverläufe können ohne Schwierigkeiten in ein Vensim-Modell integriert werden. Selbstverständlich ist es auch möglich, die Simulationsergebnisse zu exportieren. Beispielsweise sind Filter für den Export nach Excel, Lotus 123 und in zwei Textformate verfügbar.

Sensitivitätsanalysen
Nach der Entwicklung eines Modells werden Sie wissen wollen, wie sensitiv dieses auf unterschiedliche Annahmen reagiert. Solange Sie nur eine einzige Variable variieren, ist es möglich und dank der mächtigen grafischen Auswertungstools von Vensim auch ein Leichtes, die Modellsensitivität durch den visuellen Vergleich verschiedener Simulationsläufe zu ermitteln. Wollen Sie aber mehrere Variablen gleichzeitig variieren, wird diese Vorgehensweise sehr aufwendig. Vensim macht es Ihnen leichter. Multivariate Sensitivitätssimulationen (Monte Carlo) und "Latin-Hypercube-Simulationen" werden zum Kinderspiel. Sie müssen lediglich die zu variierenden Parameter, deren Variationsbreite und Zufallsverteilung festlegen, und Vensim führt für Sie so viele Sensitivitätsläufe durch wie Sie wollen. Eine aussagekräftige Grafik zeigt Ihnen entweder alle Ergebnisverläufe der unterschiedlichen Simulationen an oder fasst diese für von Ihnen frei bestimmbare Konfidenzintervalle zusammen.

senschar

Analyse grafischer Modelle
Schon rein grafische Modelle - beispielsweise Feedback-Diagramme - lassen sich mit Vensim sinnvoll analysieren. Sie können ermitteln, in wie vielen und welchen Feedbackschleifen eine bestimmte Variable enthalten ist und wie umfangreich die Schleifen sind. Sie können sich grafisch oder in Form eines gegliederten Textes anzeigen lassen, von welcher Größe eine bestimmte, ausgewählte Variable beeinflusst wird und welche Variablen ihrerseits wieder von dieser abhängen.

causestree

usestree

Causal TracingTM
Mit Causal Tracing haben Sie ein effektives und sehr einfach zu bedienendes Werkzeug, um den Ursachen eines bestimmten Systemverhaltens auf den Grund zu gehen. Durch Doppelklick auf die zu untersuchende Variable bekommen Sie sofort deren Zeitverhalten sowie dasjenige der kausal mit ihr verknüpften Variablen angezeigt. Analysen, die sonst Stunden dauern, erledigen Sie mit Hilfe von Vensim in wenigen Sekunden.

causesgraph

Reality CheckTM
Reality Check prüft automatisch, ob Ihr Modell ein getreues Abbild der Realität darstellt, d. h. ob Sie reale Tatsachen und Zusammenhänge korrekt modelliert haben. Sie beschreiben die Wirklichkeit mit einfachen Wenn-Dann-Sätzen der Art "Wenn keine Arbeitskräfte vorhanden sind, können wir nichts produzieren" oder "Wenn die Produktion konstant ist, kann die Anzahl der verkauften Produkte nicht auf Dauer steigen". Sobald Ihr Modell gegen eine solche Regel verstößt, macht Reality Check Sie auf den Fehler aufmerksam.

Units Check
Die Konsistenzprüfung der Variablendimensionen ist eine wichtige Phase des Modellbildungsprozesses; denn Unstimmigkeiten bei den Einheiten sind häufig ein Indiz für fehlerhafte Gleichungen. Vensims Units-Check-Tool nimmt Ihnen die mühsame Konsistenzprüfung ab. Vorhandene Inkonsistenzen entdecken Sie mit Vensim einfach per Mausklick.

Warenkorb


Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

Anmelden